Wie funktioniert so eine Sekte überhaupt?

Unvorstellbar eigentlich. Dass vermeintlich völlig normale Menschen so einem absurden Kult anheim fallen. Oder doch? Nein, so ungewöhnlich ist das an sich nicht. Viele von uns sind auf der Suche nach Verständnis, Anerkennung oder neuen Erkenntnissen. Welcher Art auch immer. So passiert es dann und wann, dass man aus Versehen in die Falle tappt und unter den Fittichen, noch besser Fangarmen, eines solchen Gurus landet.

Einen Einblick zum Verständnis, wie die Fangmechanismen eines Gurus oder auch einer Guruliöse  auf das menschliche Brain funktionieren, möchten wir hier gerne vermitteln:

Hier ist ein Link zu einer wirklich herzerwärmenden und derzeit für viel Furore sorgenden Scientology Dokumentation Scientology- Ein Glaubensgefängnis.

Schaut man sich diese Dokumentation an, wird man erschreckend viele Parallelen zum Idji Xuan Kult ziehen.Offensichtlich wird auch, warum ein Aussteigen aus dem Kult selbst für  Hartgesottene zur Zerreißprobe werden kann. Die Sekte weiss alles bis hin zu den tiefsten persönlichen Abgründen der Opfer, hat umfassendes Material gespeichert, meist auch auf sexueller Ebene(wir wollen da nochmals nicht weiter auf die Nackidei-Bildchen/Filmchen der Idji Sirenen verweisen). Und das ist noch vorsichtig ausgedrückt. Die gibt’s leider und die Mädels würden wahrscheinlich bei Veröffentlichung vor Scham im Boden versinken. Des weiteren kann man auch niemendem innerhalb der Gruppe trauen. Jeder ist auf sich gestellt und kann sich im Falle eines Ausstiegsversuches auf gar keinen Fall auf die anderen verlassen. Die würden alles tun um im Vertrauen des Meisters dementsprechend  z.B.durch Denunziation weiter aufzusteigen sowie und um sich selbst zu schützen(weniger Prügel zwang zur Prostitution etc.) man könnte es spaßenshalber auch einen „Teufelskreis“ nennen.

Warum ist der Meister eigentlich so „umfänglich“, und die anderen so mager?

Nach eingehendem Studium eines der neuerdings von Meister Idji auf youtube hochgeladenen Videos dürfen wir uns doch zu recht wundern. Grundsätzlich ist die komplette Crew ja als rein vegan und sehr sparsam im Verzehr bekannt.

Da ist es schon bemerkenswert, wie Meister Idji trotz absolut gemässigter und völlig gesunder Ernährung dermassige Formen annehmen konnte….

Was ist da nun los? Wir trauen unseren Augen kaum. Schummelt da etwa einer? ist der Meister etwa fettleibig? Spätestens ab  Minute 34 des neuerlichen Youtube Sensationals (wenn man beim gewohnten  Idji Videogeblubber nicht nicht wie so oft schon vorher eingeschlafen  ist) kommt Idji vorerst überraschend mit zwei Poseidon Messerchen daher und macht einige lahmarschige Schlitztäuschungstaktiken vor…echt entspannend….Wenn da nicht das nervige, exorbitant drall vorstechende Bäuchlein wäre (voll abtörn), könnte man die ganze Sache fast als ungefährlich abstufen. Idji futtert eindeutig zu viel Zucker. Man sieht es. Da drängt sich fast die allgemeine Frage auf: Dürfen wir bald mit einer zusätzlichen Insulinschwäche betreffs des Körperumfanges beim Meister rechnen?

Oh das wär schön…:)

Im Gegensatz zu seinen Jüngern verfügt das Oberhaupt der Kinderkrippe doch offensichtlich über einen recht beachtlichen Körperumfang, bekommt demzufolge auch sicherlich genug zu essen. Das käme auf Nacktvideos allerdings nicht so gut an und verkauft sich ausserdem schlecht. Daher sind bei lustigen Gruppenvideodrehs oder Photosessions  eher hagere Sektenmembers aktiv ( huch …. das weiss ja bisher niemand bis jetzt) Dem Rest der Bande ergeht es  weitestgehend anders mit dem wenigen übrig gebliebenen Essen.  Es herrscht nämlich vorwiegend allgemeiner Darwinismus und Gruppenzwang.(…)Siehe Idjis Members.

Was dennoch an Knochen übrigbleibt, wir folgendermassen verteilt:

  • Fleisch von totem Tier ist verboten( also ab in den Müll)
  • Sattessen auch ( also ab in den Müll)
  • Essen überhaupt ist in der Gruppe nicht gern gesehen, weil wenn der eine was hat möchte der andere das nicht oder aber auch (also schnell selber essen)
  • Streit ist da vorprogrammiert, Streit muss weg, gefällt Idji nicht, also Kloppe
  • Hungern ohne Steit und in Gemeinsamkeit macht Spass (Essen ist ja eh keins da)
  • Wenn einer deswegen zu fordernd wird
  • gibt’s eins drauf, das macht der Idji ganz schnell, also muckt und isst keiner (ist ja auch nichts nichts da, ausser für Idji, da geht absolut keiner ran)
  • sonst Veilchen
  • So herrscht immer liebevolle Ruhe (ausser Magenknurren)
  • toll!
  • Es bleibt also immer genug Essen für Idji übrig
  • Hauptsache Idji hat genug Futter, wichtig, der muss schließlich „Teachen“
  • Hungern für das „humanitarian work“  von Idji, da machen alle gerne und dünne mit!
  • so sehen die auch aus

 

Bei Mel ist das allerdings ganz was anderes, sie muss schliesslich als „Hostess“ hart arbeiten, um die Kohle für die ganze Sippe ranzuschaffen. Wenn die wie ein Hungeknochen rüberkommen würde… na das kann man sich ja an einem Hänselfinger ausrechnen, wie da die Buchungs- und Zahlungsmoral der Kunden wäre..

Also kriegt Mel auch immer mal ein bisschen Essen von Idji ab. Muss ja auch was auf die Rippen für die Sache! Der Idji braucht da wohl immer noch ne Portion extra. Ist ja auch anstrengend sein Job als Sektenoberhaupt. … Augenscheinlich geht’s ihm rein mastmässig da ganz wunderbar…Die anderen bewundern und hungern für die Sache….   sensationell!